Werbeagentur

Neue Herausforderungen für eine moderne Werbeagentur

Eigentlich passiert das, was man angesichts der enormen technischen Möglichkeiten einer modernen Werbeagentur erwarten könnte:

WerbeagenturFrüher waren Internetseiten oft überladen, mit vielen Effekten versehen. Jeder erinnert sich noch an manche Webseite, die bereits beim Laden mit Musik und Sounduntermalung „glänzte“, dieser Tage ein wahres No-Go. Jeder erinnert sich an aufwändige Introseiten und bunte Flash-Animationen, die manche User im Wortsinne „geflasht“ haben, die allermeisten heute aber eher verschrecken. Genau wie zahlreiche animierte und bewegliche Elemente in zig Farben.

Fast scheint es so, dass sich die Webdesigner damals in ihrem ganzen Spieltrieb ausgelebt haben und alles, was technisch möglich war, auch nutzten. Heute ist sicherlich noch tausend Mal mehr möglich – doch die Verantwortlichen in nahezu jeder Agentur befinden sich längst auf einem Weg der Vernunft und fragen sich: Was will der User?

Denn schließlich geht es um ihn und dessen Zufriedenheit, das Grundgesetz Marketing. Der User will:

  • schnell das finden, was er sucht
  • schnell erkennen, worum es auf der Seite geht und wie sie ihm weiterhelfen kann
  • abschätzen, was der Mehrwert ist.

Die Entscheidung, ob eine Webseite für den Nutzer interessant ist, fällt dabei oft in Sekundenbruchteilen. Und diese gilt es zu nutzen für eine Werbeagentur, die mit der Gestaltung eines Internetauftritts beauftragt wird.

Multimediale Kehrtwende zu Gunsten des Users

Botschaft einer AgenturKein Wunder also, dass in fast jeder Agentur heute eher minimalistischer Stil im Vordergrund steht.

Die Botschaft soll herauskommen, der Nutzer sich schnell zurechtfinden. Usability ist das Zauberwort modernen Webdesigns. Es kommt stark auf kurze Ladezeiten einer Seite an, auf die optimale Darstellung in allen der verschiedenen Webbrowsern und inzwischen auch auf mobilen Endgeräten.

Hier ist es ratsam, einen Profi zu engagieren, der sich exakt in diesen Disziplinen auskennt und Referenzen vorzuweisen hat: Warum nicht eine Agentur, die neben Design (also Konzeption), gleich auch die Programmierung (also Realisation) und die Vermarktung (also Online-Marketing) übernimmt?

Quellen:

Zusätzliches:

  • Nichts zusätzliches gefunden...