Plastische und ästhetische Chirurgie: Nachhilfe in Sachen Schönheit

Immer mehr Menschen entscheiden sich aus unterschiedlichsten Gründen für einen Eingriff im Bereich ästhetische oder plastische Chirurgie. Sei es um gängigen Schönheitsidealen gerecht zu werden, den Leidensdruck zu verringern, ein größeres Selbstwertgefühl zu gewinnen oder um mehr Lebensqualität zu erreichen, indem man beispielsweise Rückenschmerzen durch eine zu große Brust verringert.

Plastische und ästhetische ChirurgieNeben diesen Aspekten bauen die Medien mit perfekt retuschierten Modells und alterslosen Hollywoodstars zusätzlichen Druck nach einem perfekten Äußeren auf. Und Hand aus Herz: Fast jeder von uns kann mindestens eine Stelle am Körper oder im Gesicht benennen, die er gerne optimieren oder ganz verändern möchte. Übrigens ist plastische und ästhetische Chirurgie kein reines Frauenthema: Bei Männern sind Lidstraffung und Fettabsaugung die begehrtesten Operationen, gefolgt von Ohren- und Nasenkorrektur. Mehr als die Hälfte aller Patienten sind zwischen 18 und 40 Jahre alt. Das häufigste Anliegen der Patienten dabei ist, die natürliche Schönheit mit einfachen und wirksamen Mitteln zu unterstreichen, zu verbessern oder zu erhalten.

Die gefragtesten Behandlungen

Die gefragtesten BehandlungenAttraktivität – nicht immer spielt der Partner eine Rolle bei der Entscheidung für einen Eingriff: Für viele Deutsche verbessert ein attraktives Erscheinungsbild die Jobchancen markant. Darüber hinaus ist ein jugendliches Aussehen Leitbild unserer Gesellschaft geworden und wird mit Attributen wie Sympathie, Leistungsfähigkeit und Gesundheit verbunden.

Der Druck diesen Ansprüchen in jedem Alter gerecht werden zu wollen, wächst stetig. Der Kult um einen perfekten Körper, Jugendlichkeit und makellose Schönheit  wird stetig größer und Schönheitsoperationen folglich immer gefragter. Fast eine Million Deutsche lassen sich jährlich operieren und auch 2017 wird die Zahl wohl weiter zunehmen. Besonders beliebt sind Behandlungen in der Chirurgie rund um die Brust – Brustvergrößerung, Bruststraffung, Brustverkleinerung. Aber auch eine Brustkonstruktion.

Nasen- und Ohrenkorrekturen werden ebenfalls oft gewünscht genauso wie Fettabsaugung oder Behandlungen zu einem der Top Themen: Facelift.

Um kleine Falten im Gesicht zu glätten gibt es aber auch Methoden ohne Operation wie die Mesotherapie oder Unterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Eigenfett.

Plastische Chirurgie: Welche Eingriffe eignen sich?

Trotz fortschrittlichster konservativer Techniken lassen sich nicht alle plastisch-ästhetischen Verbesserungen ohne Chirurgie behandeln.

Hierzu zählen z. B. Straffungen von Ober- oder Unterlid, Brust, Bauch, Oberarme und Hals. Auch Facelift, Brustvergrößerung oder Brustverkleinerung, Fettabsaugung und Haartransplantation sind nur mit einer invasiven Behandlung erfolgsversprechend.

Welche Risiken birgt die plastische Chirurgie?

Welche Risiken birgt die plastische ChirurgieBei der ästhetischen und plastischen Chirurgie handelt es sich immer um einen invasiven Eingriff, der nicht nur mit Erfolgschancen verbunden ist, sondern wie bei jeder Operation auch Risiken und Nebenwirkungen birgt.

Es kann zu starken Narbenbildungen, Blutungen, Hämatomen und Schwellungen kommen. Aber auch Sensibilitätsstörungen, allergische Reaktionen, Schmerzen, Narkoseproblemen und Infektionen können auftreten.

Noch ein wichtiger Hinweis: Es gibt keine Garantie auf ein perfektes Ergebnis.

Nicht alle Wünsche können zur absoluten Zufriedenheit des Patienten umgesetzt werden. Denn der Erfolg der Behandlung ist auch abhängig von der Veranlagung und der Gewebebeschaffenheit – und darauf hat auch der beste Spezialist keinen Einfluss.

Ein guter Facharzt wird Sie im Vorfeld über ein realistisch zu erwartendes Ergebnis informieren.

Worauf Sie bei der Arztwahl achten sollten!

Begriffe wie Schönheitschirurg oder ästhetischer Chirurg sind nicht geschützt und können von jedem Arzt genutzt werden – auch von unerfahrenen Ärzten ohne entsprechende Qualifikation und Erfahrung.

Der Plastische und Ästhetische Chirurg ist im Gegensatz dazu ein anerkannter Facharzt und häufig spezialisiert auf Brustvergrößerung, Brustverkleinerung oder Bruststraffung, Handchirurgie, rekonstruktive Eingriffe oder Verbrennungsbehandlung.

Wie finden Sie einen guten Facharzt für plastische Chirurgie?

Dr. med. Alexander FischellDamit Sie ganz sicher gehen, fragen Sie am Besten Ihre Krankenkasse oder die Landesärztekammer nach einem Facharzt in Ihrer Nähe.

(Im Bild Rechts: Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mit der Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“ – Dr. med. Fischell aus Moers.)

Übrigens: Bei der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) sind alle Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie aufgeführt. Um einen besseren Eindruck der vorgeschlagenen Fachärzte zu bekommen, sollten Sie sich im nächsten Schritt die Homepage des Facharztes ansehen. Achten Sie bei Ihrer Recherche unbedingt auf die Facharztqualifikation als Plastischer Chirurg und auf seine Operations-Erfahrungen in dem von Ihnen gewünschten Gebiet.

Einen groben Überblick über die Leistungen, Qualifikationen und die Praxis erhält man meist schon auf der Startseite.

Facharzt ChirurgieNoch ein Tipp: Googeln Sie im Internet nach Erfahrungsberichten und Bewertungen über den plastischen und ästhetischen Chirurgen – beispielsweise auf der Facebook Seite des Arztes oder diversen Bewertungsportalen.

Lernen Sie anschließend den Facharzt für plastische Chirurgie im persönlichen Gespräch kennen. Stimmt die Chemie zwischen Ihnen, fühlen Sie sich mit Ihren Wünschen verstanden und das wichtigste Kriterium: Werden Sie von ihm umfassend beraten und über Risiken, Kosten und Heilungsverlauf aufgeklärt.

Noch ein wichtiges Thema: Wie ausführlich und persönlich ist die Nachsorge in der Praxis. Achten Sie auch auf die Gegebenheiten vor Ort – auf gut ausgestattete Op-Räume und Hygiene.

Müssen Sie wegen einem größeren Eingriff ein paar Tage in einer Klinik verbringen, vergewissern Sie sich, dass eine Intensivstation und die Möglichkeit einer Notfallversorgung vorhanden sind. Auch bei einem ambulanten Eingriff sollten Sie im Falle von Komplikationen stationär aufgenommen werden können.

Plastische Chirurgie: Behandlungsfehler oder nicht?

Was passiert eigentlich, wenn Sie nach dem Eingriff oder der Operation mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind?

Plastische Chirurgie Behandlungsfehler oder nichtAls erstes wäre zu klären, ob es sich tatsächlich um einen Behandlungsfehler im juristischen Sinne handelt.

Das Ihnen das Ergebnis ästhetisch nicht gefällt, zählt alleine nicht.

Nur ein erwiesener ärztlicher Behandlungsfehler oder eine unzureichende ärztliche Aufklärung vor dem Eingriff führen zu Ansprüchen auf Schmerzensgeld oder Schadenersatz – und dies zu beweisen liegt an Ihnen.

Heben Sie darum alle Unterlagen, Aufklärungsmaterialien und Rechnungen auf und dokumentieren Sie den Behandlungsverlauf mit Fotos und Datum. Sprechen Sie mit dem Spezialisten und geben Sie ihm zunächst die Möglichkeit, den „Fehler“ zu korrigieren.

Erst wenn sich dieser weigert, ist es gegebenenfalls ratsam einen Anwalt für Medizinrecht hinzuzuziehen.

Fazit:

Kaum jemand ist mit seinem Aussehen rundum zufrieden. Die ästhetische und plastische Chirurgie bietet viele Möglichkeiten, um sein Erscheinungsbild zu verbessern.

Deutschen Gesellschaft der Plastischen Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)Allerdings sind operative Eingriffe auch mit Risiken verbunden und das Ergebnis nicht immer zufriedenstellend. Darum sollte der Leidensdruck gegenüber dem möglichen Nutzen sorgfältig abgewägt werden.

Wer sich schließlich für einen plastischen Eingriff entschieden hat, sollte unbedingt einen Spezialisten in einer renommierten Klinik aufsuchen. Denn der Begriff Schönheitschirurg ist nicht geschützt und es gibt einige Schwarze Schafe“ mit wenig Erfahrung in diesem Bereich. Nehmen Sie am besten Kontakt zur Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC). Der Verband steht Ihnen mit einer Auswahl an Fachärzten, vielen Information und gutem Rat zur Seite.

Übrigens: Eine günstigere Alternative im Ausland sollte sehr gründlich überdacht und geprüft werden. Denn für ein zufriedenstellendes ästhetisches und gesundheitliches Ergebnis ist eine eingehende Beratung und eine umfassende Nachsorge sehr wichtig.